Conqueror Heavy Gun Tank<br>Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges Conqueror Heavy Gun Tank<br>Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges Conqueror Heavy Gun Tank<br>Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges Conqueror Heavy Gun Tank<br>Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges Conqueror Heavy Gun Tank<br>Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges
 
Für eine größere Ansicht das Bild anklicken!
 
Nummer der Publikation: Nr. 9023

Conqueror Heavy Gun Tank
Großbritanniens Schwerer Kampfpanzer des Kalten Krieges

Der schwere Kampfpanzer FV214 Conqueror Heavy Gun Tank wurde in den Anfangsjahren des Kalten Krieges entwickelt und war die Antwort der British Army auf die Bedrohung durch die schweren sowjetischen Kampfpanzer, zum Beispiel den IS-3 oder den T-10. Falls aus dem Kalten Krieg ein richtiger Krieg geworden wäre, hätte man den Conqueror als Panzerjäger eingesetzt, da er in der Lage war, feindliche Panzer auf Entfernungen jenseits der Kampfentfernungen der Kampfpanzer Centurion auszuschalten.

Vorliegende Publikation beschreibt die Entwicklungsgeschichte, die Technik und Varianten sowie den Einsatz des schweren Kampfpanzers Conqueror, der für nur kurze acht Jahre primär bei der British Army of the Rhine auf deutschem Boden zum Einsatz kam. Im Weiteren wird der Conqueror Bergepanzer abgehandelt.

Anzahl Fotos und Illustrationen:
Durchgehend mit 12 Farbfotos, 94 Schwarz-Weiss Fotos und 17 Grafiken bebildert
Text – Sprache:
Komplett Deutsch
Seitenanzahl:
64



Facebook


Preis: 14.95 Euro (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

> Die Publikation in den Warenkorb legen.





Hier können Sie kostenlos den aktuellen Katalog von TANKOGRAD Publishing herunterladen.

NEUHEITEN

Publikationen suchen

Warenkorb

In Ihrem Warenkorb befinden sich momentan noch keine Artikel.

Die Publikation in den Warenkorb legen.

Tankograd bei Facebook

> zum Facebook-Auftritt

Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über Neuerscheinungen.

> mehr

Autoren gesucht

Sie würden gerne als Autor im Militärfahrzeugbereich arbeiten?

> mehr